Aktion „Sauberes Schleswig-Holstein“ in Kropp

23.03.2019

SPR

Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal wieder in Kropp zur Aktion "Sauberes Schleswig-Holstein" aufgerufen. Am Samstag, den 23.März wurde deshalb der Parkplatz neben dem Rathaus kurzerhand zum Sammelpunkt für zahlreiche Helfer und Helferinnen.

Rund um Bürgermeister Stefan Ploog, Bürgervorsteher Klaus Lorenzen und dem Team vom Bauhof der Gemeinde fanden sich Gemeindevertreter, Familien, Gruppen und diverse Vereinsmitglieder ein um in Kropp beim jährlichen "Ortsputz" zu helfen. Auch die Feuerwehr mit drei besetzten Fahrzeugen und das Geschwader mit einem Bus voller Immelmänner nahmen daran teil.

Nach der Ausgabe von Arbeitshandschuhen und Müllsäcken und der Aufteilung in Gruppen sowie der Zuteilung des Bereiches bedankte sich Bürgermeister Stefan Ploog in einer kurzen Rede bei den Anwesenden für ihre Hilfe und gab noch ein paar letzte Anweisungen. Dann ging es ans "Großreinemachen".

In einem kurzen Gespräch vorher äußerte Stefan Ploog, dass er immer wieder begeistert sei von der großen Beteiligung. "Im Schnitt sind es 60 bis 80 Teilnehmer", erzählte er. "Wir sammeln bis kurz vor 12 Uhr. Dann treffen wir uns alle hier auf dem Parkplatz wieder. Das Geschwader kommt mit Bussen um anschließend alle Teilnehmer zum gemeinsamen Essen in die Kaserne zu fahren. Dort gibt es dann zwei Sorten Erbsensuppe."

Auf unsere Frage wieso zwei Sorten erklärte Stefan Ploog, dass manchmal auch Menschen aus anderen Kulturen daran teilnehmen. "Wir wollen diese Menschen bei uns integrieren. Dann sollten wir auch ihre Kultur achten. In vielen Kulturen ist Schweinefleisch verboten. Deshalb gibt es zwei Sorten - einmal mit und einmal ohne Schweinefleisch. Das ist das Mindeste an das wir denken sollten. Denn mit ihrer Hilfe zeigen sie uns ja auch, dass Kropp ihnen wie allen anderen Helfern am Herzen liegt."

© SL-Süd-Online 2019