Probe der Hollingstedter Theoterspeeler

09.01.2019

SPR

Zu einer letzten internen Probe trafen sich die "Hollingstedter Theoterspeeler" am Mittwoch d. 09. Januar in der Sporthalle Hollingstedt.

"Allens ut de Reeg" heißt das Stück, das mit vielen humorvollen Wendungen auf der Plattdeutschen Bühne für kurzweilige Unterhaltung sorgt.

Das Ensemble

Dabei geht es um eine Liaison eines Ministers mit seiner Sekretärin. Als die beiden in ihrem Hotelzimmer eine Leiche finden und auch noch die Ehepartner auftauchen, gerät alles außer Kontrolle. Helfen kann da nur noch der persönliche Assistent, der alle Hände voll damit zu tun hat, dass besonders der Kellner, die Hotelmanagerin und Schwester Förster die Leiche nicht zu Gesicht bekommen.

Als Premiere wird in diesem Jahr die Kindertheater-Gruppe auf der Bühne stehen. 7 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren haben über viele Wochen Sketche eingeübt, und sind damit das Vorprogramm von "Allens ut de Reeg".

Sylvia Prüßmann im Gespräch mit Christiane Boegel

Gespielt wird das Stück auf einer großen in der Sporthalle aufgebauten Bühne, die in jedem Jahr vor den Aufführungen zusammengebaut und danach wieder auseinander geschraubt wird. Diese Bühne wurde einst in mühevoller Handarbeit für eine andere Theatergruppe errichtet und später von den Holllingstedter Laienspielern erstanden. Dort wurde sie dann für ein perfektes Bühnenbild hergerichtet.

Bühnentechnik

Die öffentliche Generalprobe (über welche wir ausführlich berichten werden) findet am Freitag, den 11. Januar in der Hollingstedter Sporthalle um 19.00 Uhr statt. Samstag, den 12. Januar startet der Theaterball in der Sporthalle mit "Allens ut de Reeg" um 19.00 Uhr und anschießend geht es zum Tanz in die Doppeleiche. Am Freitag, den 18. Januar gibt es um 19.00 Uhr einen weiteren amüsanten Theaterabend. Samstag, den 19. Januar geht es ab 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen weiter. Das Theaterstück beginnt um 15.00 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt der SV Hollingstedt an allen Vorstellungstagen.

© Sl-Süd-Online 2019