EAV geht in Rente....

08.12.2018

PvH

Ein weiteres musikalisches Schwergewicht geht in Rente. Die "Erste Allgemeine Verunsicherung" kurz "EAV", 1977 von Thomas Spitzer (65) (Foto links) gegründet, gab Anfang diesen Monats bekannt, dass die Tour "1000 Jahre EAV" im Jahr 2019 die letzte Tournee sein wird. Die Konzerte finden unter anderem in Landshut und Regensburg statt.

EAV wurde in unseren Breiten überwiegend durch Lieder wie "Ding Dong", "Küss die Hand schöne Frau", "An der Copacabana" und "Ba-Ba-Banküberfall" bekannt. Während bei den Konzerten und Auftritten im Fernsehen stet´s Frontmann Klaus Eberhartinger (68) (Foto rechts) durch seine extreme Beweglichkeit auf der Bühne im Mittelpunkt stand, stammen die Texte der Lieder vom Gründer Thomas Spitzer,  welcher durch seine extrem tiefe Stimme auffiel.

Ihre Musik hörte sich immer wie Partymusik an. Lockere Rhythmen mit lustigen Texten. Die wahre Stärke von EAV sind jedoch sozialkritische Lieder, in denen Thomas Spitzer den Menschen den Spiegel vor Gesicht gehalten hat und dabei bis zuletzt auf aktuelle Themen einging. "s'Muaterl", "Es steht ein Haus in Ostberlin" und "God bless Amerika" sind hier nur stellvertretend für die vielen Lieder in den 17 erfolgreich veröffentlichen Alben genannt, von denen das letzte "Alles ist erlaubt" im September 2018 erschienen ist.

EAV.......Servus und küss die Hand.......

Quelle Foto : Idowa.de / Dominik Beckmann

Quelle Video´s: UMG (im Auftrag von EMI Austria); ASCAP, UMPG Publishing und 4 musikalische Verwertungsgesellschaften

SL-Süd-Online 2018