Erfolgreicher 12. Triathlon in Kropp

12.05.2019

SPR / PvH

Traditionell stand der Muttertag in Kropp ganz im Zeichen des Sports.

Am Sonntag, den 12. Mai startete dort bereits im 12.ten Jahr der Kropp-Triathlon. Aufgrund der kühlen Temperaturen fand der erste Start für den Kinder - und Schülertriathlon allerdings nicht im Wasser statt. Die vorgeschriebenen 12 Grad Lufttemperatur war gegen 10 Uhr noch nicht erreicht, so dass man stattdessen die angemeldeten Kinder und Schüler mit einer Laufrunde beginnen und auch enden ließ.

Die Anmeldung für alle Starter erfolgte an der DLRG-Hütte. Danach kamen die Fahrräder auf ein abgeteiltes Wiesenstück, von dem nach dem Schwimmen der Wettkämpfer auch der Start mit den Rädern begann. Kampfrichter des SHTU (Schleswig-Holsteinische-Triathlon-Union) prüften jedes Fahrrad und die Helme auf Sicherheit. Vor dem Start jeder einzelnen Gruppe gab es dann wie in jedem Jahr mit Martin Thomsen eine Wettkampfbesprechung, bevor die Teilnehmer sich warmschwimmen konnten.

Pünktlich um 10 Uhr gab Bürgermeister Stefan Ploog den Start frei. Für die Kids hieß es jetzt laufen, radeln, laufen. Und nach ungefähr 20 Minuten waren die ersten Teilnehmer bereits schon wieder in Sichtweite des Zieles.

Die Radfahr- und Laufstrecke führte über Straßen in und um Kropp. Zahlreiche Helfer sperrten die Straßen und lenkten die Radfahrer und Läufer in die richtige Richtung. Auch auf dem Gelände des Freibades, dem Ausgangs- und Zielort, wimmelte es von gelben Westen. Jeder Helfer wusste genau, was er zu tun hatte.

Wieder einmal ein erfolgreicher Triathlon in Kropp. Dafür spricht nicht nur die Anzahl der Teilnehmer. Knapp 300 Wettkämpfer gingen hier an den Start. Damit ist die Kapazität des Freibades und auch die zeitliche Einteilung ausgeschöpft. Es gab noch eine lange Liste mit Meldungen, die nicht mehr teilnehmen konnten. Der Erfolg zeigt sich aber auch wieder einmal bei der großartigen Organisation. Störungsfreie Abläufe und eine gut organisierte Abwicklung der Wettkämpfe machen Kropps größtes Sportfest auch weit über Kropps Grenzen hinweg so beliebt.

© SL-Süd-Online 2019