FC Geest 09 - Heimniederlage gegen Osterrönfelder TSV II

01.09.2018

Am Freitagabend war es mal wieder soweit. Unter Flutlicht empfing der FC Geest 09 den Osterrönfelder TSV II. Fabian Goos gab sein Saisondebüt direkt in der Startelf und das System wurde umgestellt auf ein offensives 3-4-3. Patrick Hansen startete in der Sturmspitze, da Kapitän Christoph Büchler fehlte.

Leider endete das Spiel mit einer 2:4 Heimniederlage.

In der 1. Halbzeit war das Spiel ein offener Schlagabtausch. Die größte Chance beim FC Geest 09 hatte Patrick Hansen, der aber in der Eins zu Eins Situation am gut reagierenden Keeper scheiterte. Auf der Gegenseite konnte sich der Spieler von OTSV an Tabellion vorbeidribbeln, er schaffte es jedoch nicht den Ball über die Linie zu bringen, da dort Neu-Kapitän Sierts den Ball noch klären konnte. Zur Halbzeit stand es gerecht noch 0:0.

Mit Beginn der 2. Halbzeit kam der OTSV besser aus der Halbzeit und ging mit einem Doppelschlag mit 0:2 in Führung. Als das 0:3 in der 56. Min fiel, schien die Entscheidung gefallen. Patrick Hansen konnte den Anschlusstreffer erzielen, den Fabian Goos mustergültig quer gespielt hatte. Jan Hinz scheiterte noch mit einem guten Abschluss am wieder gut parierenden Schlussmann von Osterrönfeld. Als Geest alles nach vorne schmiss, konterte der OTSV und schoss die Vorentscheidung. Patrick Hansen konnte nur noch per Foulelfmeter verkürzen, nach dem der gute Schiedsrichter Kai Friedrichsen auf den Punkt zeigte. Leider waren die 10 Minuten am Anfang der 2. Halbzeit schon eine kleine Vorentscheidung, wo der FC Geest 09 wohl noch mit den Köpfen in der Kabine geblieben ist.

Nächste Woche Freitag, 07.09.18 folgt um 19:30 Uhr das Derby der Saison zwischen    Kropp II gegen FC Geest 09 in Kropp!

Tore: 0:1 (48.), 0:2 (49.), 0:3 (56.), 1:3 Hansen (61.), 1:4 (79.) , 2:4 Hansen FE (83.)

Aufstellung: Tabellion - Neu, Sierts, Stuwe - Deromedi, Petersen, Kühl, Huber - Hinz, Hansen, Goos       Bank: Hansen, Elies, Sterner, Möller

Einwechslung: 71. Min Manthee für Petersen, 84. Min Muhrmann für Kühl

Text: M Huber

© SL-Süd-Online 2018