Jahreshauptversammlung 2019 vom DRK Ortsverein Kropp e.V.

16.02.2019

PvH

Auch in diesem Jahr folgten zahlreiche Mitglieder und Gäste der Einladung des 1. Vorsitzenden vom DRK Kropp, Uwe Buchholz, zur Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 15.Februar 2019 in den Wikingerhof in Kropp.

Nach einer kurzen Begrüßung von Uwe Buchholz dankte Bürgermeister Stefan Ploog in einer Rede dem DRK und seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz. Bei über 50 Terminen in einem halben Jahr werde die Wichtigkeit des DRK Ortsverbandes mit seinen Helfern deutlich. Er werde alles daran setzen, auch die DRK Bereitschaft mit einem entsprechenden Raum zu unterstützen.

Harald Krabbenhöft, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes, erwähnte die neun Blutspendetermine im Jahr als überaus imposant. Er dankte Stefan Ploog für die Unterstützung durch die Gemeinde.

Nach einer kurzen Gedenkminute an die 2018 verstorbenen Mitglieder führte Uwe Buchholz die Ehrungen durch. Mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent dankte er Erika Lazarus, die nach 20 Jahren ihre Leitung des DRK-Handarbeitskreises abgab, für ihre lange Unterstützung und übergab den Arbeitskreis an Frau Renate Schiller. Eine besondere Ehrung kam Günter Sturm zuteil, dem Uwe Buchholz für 135 Blutspenden ein Präsent überreichte.

Nach den üblichen Berichten des Ortsvereinsvorstandes, des Bereitschaft und des Schatzmeisters, musste ein neuer stellvertretender Vorsitzende gewählt werden. Der bisherige stellvertr. Vorsitzende, Arne Bockmeyer, trat aus beruflichen Gründen nicht noch einmal zur Wahl an. Statt dessen wurde Klaus Kahl aus Kropp vom Vorstand vorgeschlagen. Nach einer sehr persönlichen und ausführlichen Vorstellung wurde er von den Mitgliedern einstimmig gewählt und nahm das gerne an.

V.l.n.r. Martina Lippe (st. Vorsitzende), Klaus Kahl (st. Vorsitzender), Sylvia Prüßmann (Schriftführerin), Uwe Buchholz (1. Vorsitzender)

Auch die restlichen Themen, wie die Wahl eines Kassenprüfers, die Bestätigung der Bereitschaftsleitung und der Arbeitskreisleiterinnen und Bezirkshelferinnen, sowie die Vorstellung des Haushaltsentwurfes 2019 wurden ohne Probleme abgewickelt.

Es folgten Informationen zum "Hausnotruf" und zur "Notfalldose", bevor nach einem kleinen Fototermin des Vorstandes zum gemütlichen Abschluss der Versammlung ein kleiner Imbiss gereicht wurde.

© SL-Süd-Online 2019