Mit Inola und Taric auf den Mittelaltermarkt in Kropp

07.06.2019

PM / mhi

Die Wikinger und Slaven sind los. Zu finden sind sie vom 06. bis 07. Juli auf dem Eventgelände neben dem Geestlandbad in Kropp. Auf dem frühmittelalterlichen Markt schart Organisator Slaco Petersen aus Stolk über 350 Teilnehmer in 120 Zelten als Markthändler, Gaukler und Akteure um sich. Immer vor Ort sind auch seine Kinder Inola (17) und Taric (13). Beide sind seit der ersten Stunde in Kropp dabei und freuen sich jedes Jahr riesig auf das Mittelalterevent. Besonders von der entspannten Atmosphäre auf dem Markt, von der Marktgröße und den immer sehr interessierten Besuchern schwärmen Inola und Taric. Auf die Frage vorauf sich Taric dieses Jahr am meisten freut, muss er nicht lange überlegen. "Natürlich auf die Kampfvorführung der Wikinger. Die darf man auf keinen Fall verpassen!" Neugierig ist er auch auf die Guillotineshow, die erstmalig nach Kropp kommt. Zwischen den Kampfszenen gibt es auch immer wieder entspannende Showelemente mit der Musik von "Die Lautlosen" oder Robert "Der Zauberer" zeigt sein Können. Ins Schwitzen kommen die Besucher dann wieder bei der täglichen Feuershow.

"Für Kinder wird auch einiges geboten", erzählt Inola. "Kinderschminken, Axtwurf, Bogenschießen und eine Mutprobe." Was sich hinter der Mutprobe verbirgt verschweigt sie. "Kommt einfach vorbei und findet es heraus!"

Beim Essen und Trinken sind sich Taric und Inola einig, "eines der besten Sachen auf dem Markt." Zum einen kann bei der Zubereitung zugeschaut werden, und zum anderen werden die Speisen und Getränke in originellen Gefäßen serviert. "Und es ist einmalig lecker", fügt Taric hinzu.

Der Markt ist am Samstag, den 06. Juli, von 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr und am Sonntag, den 07. Juli, von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Über viele Besucher freuen sich die Akteure in ihrer originalgetreuen Kleidung und Ausrüstung. Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre ist frei während Erwachsene sechs Taler zahlen. 

© SL-Süd-Online 2019