Richtfest beim neuen Kropper-Rathaus

19.10.2018

SPR/PvH

Am Freitag, 19.10.2018 war es soweit: Vor ungefähr 150 geladenen Gästen feierte das neue Kropper Rathaus sein Richtfest,

Neben Amtsvorsteher Ralf Lange, Bürgervorsteher Klaus Lorenzen und Bürgermeister Stefan Ploog waren weitere Gemeindevertreter, Angestellte der Gemeinde, Handwerker und auch Nachbarn des Rathauses anwesend. Auch Polizei, Feuerwehr und, stellvertretend für Kommodore Conrad vom TaktLwG 51 "Immelmann", Oberstleutnant Scharff, waren unter den Gästen.

In seiner Rede bedankte sich Bürgermeister Ploog bei allen am Bau beteiligten Firmen. Stellvertretend für alle Handwerker und Gewerke seien hier das Architekturbüro AC-Contor aus Itzehoe, Baugeschäft Sievers und Zimmerei Knutzen und Schleth aus Kropp erwähnt. Ebenso bedankte er sich bei den Mitarbeitern des Rathauses für ihre unermüdliche Arbeit trotz Enge und Baulärm. Den rundum wohnenden Nachbarn sprach er seinen Respekt und Dank aus, da auch sie unter dem Baulärm zu leiden hatten.

Das neue Rathaus mit einer Größe von ca. 2000 m² soll im nächsten Jahr mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht werden. "Dann kann Jeder sehen, dass wir keine Dachterrasse erhalten, sondern dieser Bereich nur für Wartungszwecke gedacht ist", meinte er mit Hinweis auf die zahlreichen Anfragen danach. "Das neue Rathaus ist ein Gebäude für die Öffentlichkeit und sozialen Belange der Bewohner der Gemeinden. Es wurde nach neuesten arbeitsrechtlichen Bedingungen erbaut, damit unsere Mitarbeiter auch weiterhin ihre Arbeit gern machen. Wir liegen mit dem Bau im angestrebten Rahmen von vier Millionen Euro, die durch vorhandene Gelder, Förderungen und Kredite finanziert werden. Dabei kam uns die Niedrigzinsphase zu Gute", fügte er hinzu.

Auch Bürgervorsteher Klaus Lorenzen erwähnte in seiner kurzen Ansprache: "Manchmal ist es eben besser Neues zu bauen als Altes zu renovieren." Auch er bedankte sich bei den Mitarbeitern, die zur Zeit teilweise zu Dritt in einem Büro sitzen. "Soll die große Politik sich doch einmal ein Beispiel an uns nehmen", fügte er noch an. "Hier in Kropp innerhalb der Gemeindevertretung lief alles reibungslos und schnell ab. So soll es sein."

Amtsvorsteher Ralf Lange verwies in seiner Rede darauf, dass das neue Rathaus nicht nur für Kropp eine Bedeutung hat, sondern auch für das gesamte Amtsgebiet eine große Rolle spielt. Auch er lobte die schnelle und reibungslose Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindevertretung.

Nach dem Richtspruch durch die Zimmerer von der Firma Knutzen und Schleth, der dem Rathaus und allen, die da ein- und ausgehen, Segen spenden soll, lud Bürgermeister Stefan Ploog die Gäste noch zu einem kleinen Umtrunk und Imbiss ein, der vom Partyservice Kirsten`s Köök aus Wohlde arrangiert war.

So haben auch wir uns bei einem Rundgang ein Bild davon machen können was in Kropp in kurzer Zeit geschaffen wurde.

Wie hieß es in einer der Reden? "Soll die große Politik sich doch einmal ein Beispiel an uns nehmen, hier in Kropp lief alles reibungslos und schnell ab. So soll es sein."...... diese Worte hallen nach.......

© Sl-Süd-Online 2018