TSV Kropp gegen den Heikendorfer SV erfolgreich

22.04.2018

In einem sehr abwechslungsreichen Spiel gewann der TSV Kropp am 21. April gegen den "kleinen" HSV, dem Heikendorfer SV, 2:0 und machte damit einen großen Schritt auf dem Weg zum Aufstieg.

Doch zunächst hielten die ca. 120 anwesenden Zuschauer und alle Aktiven einen Moment inne. Der 1. Vorsitzende, Lars Underberg, gedachte in einer kurzen Ansprache dem am 13. April viel zu früh verstorbenen Michael Stühmer.  Herr Stühmer war seit 2009 bei der Gemeinde Kropp beschäftigt und hat in all den Jahren unzählige Veranstaltungen initiiert und koordiniert. Die Lücke die sein unerwarteter Tod gerissen hat, wird schwer zu füllen sein. Während der sich daran anschließenden Schweigeminute galten die Gedanken der Menschen im Geestlandstadion ihm und seinen Angehörigen.

Nach einem kurzem Moment des "Sammelns" wurde das Spiel angepfiffen. Bei wiederum herrlichem Frühlingswetter erspielten sich die Kropper bereits in den ersten Minuten einige Torchancen. So gelang Mittelfeldspieler Malte Eggers bereits in der 3. Minute ein fulminanter Schuss der nur knapp am Tor der Heikendorfer vorbei ging.

In den weiteren Minuten der ersten Hälfte folgte das, was man "einen offenen Schlagabtausch" nennt, in dessen Verlauf die Kropper sich eine leichte Überlegenheit und weitere sehenswerte Torchancen erarbeiteten. So war es, in der von Schiedsrichter Jannik-Alexander Schapals souverän geleiteten Partie auch nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fallen sollte. In der 28. Minute war es dann soweit. Stürmer Finn Langkowski erzielte das von Fans und Spielern herbei gesehnte Tor zur 1:0 Führung.

Nach dem Pausentee machten die Gäste vom Heikendorfer SV ihrem Ruf als kampfstarke Mannschaft alle Ehre. Besonders in den letzten 20 Minuten gab es einige Situationen in den Zuschauer und Trainer Asmussen protestierten. Schiedsrichter Schapals hatte die Partie dennoch im Griff und es gelang ihm stets die Gemüter zu beruhigen. 3 gelbe Karten in den letzten Minuten (2 für Heikendorf / 1 für Kropp) taten dem keinen Abbruch.

In der 3. Minute der Nachspielzeit bedankte sich die Mannschaft des TSV Kropp bei ihren Fans für deren lautstarke und sehr emotionale Unterstützung mit dem 2:0 wiederum erzielt Finn Langkowski.

Und so steht nunmehr der TSV Kropp - trotz einigen Spielen Rückstand - mit 52 Punkten wieder an der Tabellenspitze der Landesliga Schleswig und strebt dem Aufstieg entgegen.

Noch anzumerken ist dass der Bürgermeister von Kropp im Vorfeld des Spieles Fußballsachverstand bewiesen hat. Stefan Ploog tippte das Spiel gegen den "kleinen HSV" 3:1 für Kropp. Wenn man nun nach den Gesetzen der Mathematik kürzt, entspricht sein Tipp also genau dem Ergebnis von 2:0

Co/by Redaktion SL-Süd-Online 2018