Weichenstellung für die Saison 2019 / 2020 bei den Northstreet Bulls

11.02.2019

SPR

Die Kropper Ligaverantwortlichen haben mit der Planung für die Saison 2019/20 begonnen. "Wir setzen dabei den Schwerpunkt auf die Planung der nächsten Oberliga-Saison. Auch wenn die Tabellensituation durchaus Gefahren birgt, sind wir von unserem Kader überzeugt. Wir gehen davon aus, dass wir in den verbleibenden Spielen die nötigen Punkte holen und die Klasse halten werden", sagte der Vorsitzende des Kropper Fußball-Marketing e.V. Jörg Förster.

Das Kropper Scouting liegt in den Händen von Stephan Asmussen: "Es gilt einmal mehr, sich in einigen zentralen Bereichen gezielt mit erfahrenen Spielern zu verstärken. Daneben gibt es in vielen Mannschaften der unterschiedlichen Spielklassen junge Spieler mit tollen Anlagen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, diese Potenziale zu heben und in Richtung Oberliga zu entwickeln. Derzeit halten wir die Augen in alle Richtungen auf und sind bereits mit etlichen Spielern im Kontakt, die unser Anforderungsprofil erfüllen. Doch auch im eigenen Verein trägt die sehr gute Jugendarbeit weitere Früchte. Bereits in der Wintervorbereitung nehmen mit Arne Wiese und Jonas Bendel erneut zwei talentierte Spieler der A-Jugend teil, denen der Sprung in den leistungsorientierten Fußball zugetraut wird.

Neben der Kaderplanung sind in der Winterpause auch Weichen im Trainerstab gestellt worden. Coach Dirk Asmussen geht in sein dreizehntes und auf eigenen Wunsch gleichzeitig letztes Jahr als Cheftrainer der Ligamannschaft. "Es bringt mir weiterhin unheimlich viel Spaß mit den Jungs zu arbeiten, und es ist nach so einer langen Zeit natürlich auch nicht ganz einfach. Aber ich spüre, dass ich im Fußball nochmal etwas Neues angehen möchte und 2020 ein guter Zeitpunkt sein wird. Umso mehr freue ich mich riesig auf diesen letzten Abschnitt als Ligatrainer in Kropp."

Dabei wünschen sich die Kropper Verantwortlichen, dass Asmussen nach Möglichkeit im Anschluss die Funktion des Sportlichen Leiters des Kropper Leistungszentrums Fußball übernimmt. "Erste Schritte haben wir seit letztem Sommer bereits getan, und ich bin auch vollends davon überzeugt, dass es in unserer Region ein riesiges Potenzial gibt, ein solches Projekt "Leistungszentrum" gewinnbringend sowohl für die vielen jungen Fußballer der Region als auch für den TSV Kropp weiter zu entwickeln. Dank der hervorragenden Arbeit der aktuellen Trainer stehen die U23, die U19 und auch die U17 derzeit sehr gut da und es bietet sich genau jetzt die Riesenchance etwas nachhaltiges aufzubauen. Ob es am Ende so kommen kann, wird sich in den vielen Gesprächen zeigen, die ganz bestimmt noch zu führen sind und an deren Ende alle hoffentlich an einem Strang ziehen werden! Ansonsten wird sich zeigen, wie es für mich im Fußball weiter gehen wird, dass lasse ich dann in aller Ruhe auf mich zu kommen!" so Asmussen zu seiner Zukunftsplanung.

PRESSEMITTEILUNG IV/18-19:

© SL-Süd-Online 2019