Willkommen Neugier - Tag der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Jagel

17.03.2019

SPR/PvH

Unter diesem Motto findet am 15. Juni 2019 von 9:00 bis 17:00 Uhr auf dem Fliegerhorst Jagel ein "Tag der Bundeswehr" statt.

Die Planungen laufen bereits seit über einem Jahr. Am Freitag, dem 15. März wurden bei einem Pressefrühstückes in der Kai-Uwe-von-Hassel-Kaserne in Kropp die Highlights und das geplante Programm vorgestellt und Fragen beantwortet.

Major Mika Masuhr als Leiter des Gesamtprojektes "Tag der Bundeswehr" sprach von 40.000 bis 60.000 Besuchern, die an diesem Tag erwartet werden. Das Veranstaltungsgelände ermöglicht den Besuchern den Einblick und das Betreten eines NATO-Flugplatzes des Einsatzgeschwaders TaktLwG 51 "I", welches sich damit als "Einsatzverband zum Anfassen" präsentieren möchte.

V.l.n.r. Hauptmann Neitzel, Oberst Conrath (Kommodore), Major Masuhr

Neben der Besichtigung von Instandsetzungshallen und original Dockplätzen mit Tornados, gibt es auch die Möglichkeit Luftfahrzeuge und Großgeräte der Bundeswehr wie Schützen- Berge- oder Kampfpanzer aus nächster Nähe zu sehen. Zwei Blöcke mit Flugshows, Vorführungen von Großgeräten und Rad- und Kettenfahrzeugen sowie weitere zahlreiche Präsentationen auf den Bühnen und dem Veranstaltungsgelände erweitern das Angebot.

Mit über 11 Stationen ist das TaktLwG 51 "I"auf dem Gelände vertreten, Doch daneben sind noch viele weitere Stationen von Verbänden, öffentlichen Behörden, NATO-Partnern, Reservisten und Firmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit vorhanden. Eine Blaulichtmeile von Feuerwehr, Polizei und Rotes Kreuz, mehrere Vereine und eine Karriere- und Ausbildungsmeile der Bundeswehr vervollständigen das Programm.

Bereits zwei Tage zuvor, am 13. Juni 2019 von 9:00 bis ca. 15:00 Uhr, findet der sogenannte "Spotterday" für Flugzeugbegeisterte Fotografen statt, an dem man jedoch nur nach Anmeldung teilnehmen kann.

Nähre Informationen und Anmeldung unter dem folgendem Link.

An diesem Tag wird der Einflug der teilnehmenden Luftfahrzeuge erwartet, darunter auch Maschinen der NATO-Partner aus Tschechien, Ungarn, Italien, Spanien, Polen, und eventuell auch aus den USA.

Als zusätzliches Highlight kommen am 13. Juni auch 10 bis 12 historische "Rosinenbomber", die an die Berliner Luftbrücke erinnern sollen. Jagel war damals neben Lübeck Blankensee, der zweite Stützpunkt in Schleswig-Holstein für die Versorgungsflüge, die vor 70 Jahren am 06. Oktober 1949 mit dem letzten Flug von Jagel nach Berlin endgültig eingestellt wurden. Der Einflug der Rosinenbomber wird gegen 11:00 Uhr erwartet, der Abflug wird spätestens gegen 15:00 Uhr beendet sein.

Der Name "candy bomber" (Rosinenbomber) geht übrigens auf den noch lebenden US-Piloten Gail Halversen (98) zurück. Er kam irgendwann auf die Idee, aus Taschentüchern kleine Fallschirme zu basteln, daran Süßigkeiten zu befestigen und diese vor der Landung in Tempelhof für die wartenden Kinder ab zu werfen.

Der Kommodore des Geschwaders, Oberst Kristof Conrath, verbindet noch ein weiteres Ereignis mit dem großen Tag. Denn das Taktische Luftwaffengeschwader 51 "Immelmann" feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Oberst Conrath nannte den "Tag der Bundeswehr" auch das Geburtstagsfest des Geschwaders, welches am Abend nach Abschluss des öffentlichen Teils mit einem eigenen Fest gefeiert werden soll.

Am "Tag der Bundeswehr" ist der Eintritt ohne Anmeldung und Kontrolle möglich. Parkplatzmöglichkeiten werden ausgeschildert. Von den Parkplätzen erfolgt der Transport zum Veranstaltungsgelände per Shuttlebus. Eintritt, Parkplätze und Shuttlebus sind kostenlos. Hunde dürfen nicht auf das Gelände. Es gelten die Sicherheitshinweise, die heute auch an vielen Sport- und Konzertstätten gelten, wie z. B. keine Glasflaschen, keine Rucksäcke etc.

Da das Starten und Landen der Flugzeuge in nächster Nähe passiert, sollte man an diesem Tag auch an Gehörschutz denken. Ganz besonders, aber nicht nur, für Kinder. Zwar gibt es auch auf dem Gelände die Möglichkeit sich Gehörschutz zu besorgen, doch wird das für die große Anzahl der zu erwartenden Besucher nicht ausreichen, so dass geraten ist, sich vorher selbst damit einzudecken.

Für weitere Informationen lohnt sich auch ein Blick auf die folgendem Links:

© SL-Süd-Online 2019