Wintersportfest beim TSV Silberstedt

20.01.2019

SPR

Zum Leichtathletik Mini-5-Kampf lud der TSV Silberstedt am Sonntag, den 20. Januar 2019.

Das Wintersportfest für die Jüngsten im Alter von 5 bis 10 Jahren fand in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt, und durch die Teilnahme von 68 Teilnehmern aus 5 Vereinen mit großem Anklang.

Dabei brauchen die teilnehmenden Kinder nicht einmal Mitglied im Sportverein sein. Beim Leichtathletik Mini-5-Kampf reichen Spaß und ein wenig Wendigkeit. Die fünf Wettbewerbe sind speziell für Kinder in diesem Alter aufgestellt worden. Dazu gehören der Medizinball Schockwurf (2Kg) und der 30m Sprint ebenso dazu wie der 5er Sprunglauf bzw. Frosch-Schlusssprung, der Watussi-Hochsprung und der Hindernislauf.

Kathrin Schäfer, 1. Vorsitzende des TSV Silberstedt und Organisatorin des Wintersportfestes erklärte uns: "Wir wollten für die Kleinen die lange Pause bis zum Sommer überbrücken, denn die meisten Wettkämpfe finden später im Jahr statt. Und in diesem Alter sind sie oft noch zu jung für ernsthafte Wettkämpfe. Deshalb haben wir uns ein eigenes Sportfest für die Minis ausgedacht. Und die Resonanz ist gut. Doch ohne Helfer könnten wir das nicht. Sämtliche Helfer auf diesem Wettbewerb sind Mitglieder des TSV Silberstedt. Viele davon waren selbst in den letzten beiden Jahren an diesem Wintersportfest als Teilnehmer dabei. Jetzt sind sie quasi rausgewachsen, also zu alt dafür, aber jederzeit bereit uns zu helfen. Das zeigt uns, wie viel Spaß sie auch jetzt noch dabei haben. Und darauf sind wir sehr stolz."

Kathrin Schäfer

Dass der Spaß bei diesem Wintersportfest nicht zu kurz kam, zeigte sich auch am Ende des Wettbewerbes, denn keines der Kinder ging leer aus. Sie alle bekamen eine Naschtüte und eine Urkunde, die sie den zuschauenden Eltern stolz präsentierten. Die Plätze 1. bis 3., nach Jahrgang und Geschlecht getrennt, erhielten zusätzlich kleine Preise. Dass die Preise aber nicht ausschlaggebend für die Kids waren, merkte man schnell daran, dass sie lachend und mit roten Wangen auf ihre Eltern zuliefen.

© SL-Süd-Online 2019