Spiel und Spaß beim Sommerfest vom                                      16. - 18. August 2018

Am letzten Ferienwochenende veranstaltete der MTV sein dreitägiges Sommerfest 2018, das bei sehr angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter erfolgreich verlief. Im Folgenden nun ein Rückblick auf die Sommerfesttage:

Donnerstag, 16. August

Das Sommerfest-Programm begann mit einem Fußball-Freundschaftsspiel der C-Jugend zwischen der SG Geest-Stapelholm und der SG Brekendorf-Osterby, dass der Gastgeber mit mehreren Jungs aus Meggerdorf schließlich deutlich mit 9 : 3 Toren für sich entscheiden konnte. Dies war sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass die Gäste stark ersatzgeschwächt antreten mussten. An dem gleichzeitig stattfindenden Tischtennisturnier für Jugendliche beteiligten sich in diesem Jahr nur drei Jugendliche. Diese spielten eine doppelte Punktrunde mit Altershandicap. Am Ende setzte sich Mikkel Junker durch und sicherte sich den Pokal. Auf den Plätzen landeten Matthis und Sören Erichsen.

Am Abend fand das Tischtennisturnier für die Erwachsenen statt. In diesem Jahr waren jedoch nur die Männer am Start, da die meisten Frauen der Tischtennissparte entweder anderweitige Verpflichtungen hatten oder aus Krankheitsgründen nicht spielen konnten.

Bei den Männern nahmen 7 Spieler den Kampf um den Wanderpokal auf, die in einer einfachen Punktrunde jeder gegen jeden mit folgendem Ergebnis spielten:

Die Spiele verliefen überwiegend ausgeglichen und spannend und hatten ein sehr ansprechendes Niveau. Am Ende konnte sich Titelverteidiger Sönke Clausen erneut durchsetzen und sich auf dem Wanderpokal verewigen lassen.

An diesem Abend kam es auch zum Heimspiel der MTV-Fußballer in der Kreisklasse A gegen den ABC Wesseln, der aus der Kreisliga abgestiegen ist. Während die MTVer mit einer Niederlage bei Borussia Rendsburg in die Saison gestartet waren, hatte Wesseln mit einem Kantersieg gegen Eintracht Rendsburg aufhorchen lassen. Aus diesem Grund ging das Team um Trainer Walter Junker das Spiel auch defensiv gegen die favorisierten Gäste an und wollte mit Kontern zum Erfolg kommen.

Doch bereits in der 12. Spielminute wurde der Plan durchkreuzt, denn aufgrund einer gelb-roten Karte für Kai Asmus war der MTV fortan in Unterzahl und dies nutzen die Gäste bereits in der 17. Minute aus und erzielten das 0 : 1. In der Folgezeit spielte Wesseln sehr aggressiv und ließ den MTV nicht zur Entfaltung kommen. Spätestens nach dem 0 : 2 in der 39. Minute ging es für den MTV eigentlich nur noch um Schadensbegrenzung, obwohl die Mannschaft auch gelegentlich gefährlich vor das Gästetor kam. Die Überlegenheit der körperlich und auch spielerisch starken Gäste hielt auch nach der Halbzeitpause an, die dann fast folgerichtig in der 70. und 81. Minute zu weiteren Toren führte. Der MTV gab zwar nie auf, ein Ehrentor sollte dem Team jedoch leider nicht gelingen. In der 88. Minute zeigt der Schiedsrichter dann zu allem Übel auch noch zwei rote Karten. Nach einem sehr rüden Foul musste zunächst ein Gästespieler folgerichtig den Platz verlassen und leider ließ sich dann Tim Geske zu einer Äußerung gegenüber dem "Rotsünder" hinreißen, die der Schiri als Beleidigung wertete und ihn daraufhin ebenfalls vom Platz stellte. Eine sehr harte Entscheidung.

Am Ende stand für den MTV eine 0 : 4 Heimniederlage und es blieb die Erkenntnis, dass gegen diesen Gegner, dem sicherlich gute Chancen für den Wiederaufstieg einzuräumen sind, an diesem Abend "kein Kraut gewachsen war". Bleibt zu hoffen, dass dem MTV-Team in den nächsten Spielen gegen Mannschaften "auf Augenhöhe" erfolgreichere Auftritte gelingen. Denn trotz der Niederlage zeigte sich, dass die Moral noch intakt ist, denn die Spieler feierten zusammen mit den Zuschauern anschließend bei sehr angenehmen Temperaturen den Auftakt des Sommerfestes am Biertresen bis tief in der Nacht.

Freitag, 17. August

Der Freitagabend steht schon traditionell im Zeichen der Altligafußballer. Zu dem beliebten Kleinfeldturnier hatten in diesem Jahr 10 auswärtige Mannschaften gemeldet, so dass einschließlich zwei Teams des MTV insgesamt 12 Mannschaften den Kampf um den Turniersieg aufnahmen. In Anbetracht der Tatsache, dass im Vorwege insgesamt 9 Teams abgesagt hatten, war man mit dieser Anzahl doch sehr zufrieden.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 6 Mannschaften auf zwei Spielfeldern. Die Spiele verliefen ausgesprochen fair und harmonisch. Dank der bewährten Turnierleitung durch Boje Hinrichs, "Theo" Behrens und Dirk Zillmer, und der umsichtigen Spielleitungen durch die Schiedsrichter, die alle vom MTV gestellt wurden, konnte das Turnier zügig und problemlos durchgezogen werden. Nach interessantem Verlauf der Gruppenspiele ergab sich schließlich folgendes Resultat:

Für das Halbfinale qualifizierten sich die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe:

TSV Vineta Audorf - SG Wrohm/Dellstedt 1 : 0

FC Ellingstedt-Silberstedt - MTV Meggerdorf I 5 : 6 n. E.

9 m - Schießen um Platz 3:

SG Wrohm/Dellstedt - FC Ellingstedt-Silberste 2 : 1

Finale:

TSV Vineta Audorf - MTV Meggerdorf I 1 : 0

Somit konnte sich der TSV Vineta Audorf den Turniersieg und den Wanderpokal insgesamt verdient, wenn auch im Finale etwas glücklich, sichern. Der MTV dagegen verpasste den Sieg beim eigenen Turnier nur knapp. Das siegreiche Team, wie auch die platzierten Mannschaften, konnten Geldpreise in Empfang nehmen, die größtenteils gleich wieder am Bierpilz "umgesetzt" wurden.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Altligaobmann Sönke Clausen bei den eingesetzten Schiedsrichtern aus den eigenen Reihen, sowie bei den bereits erwähnten Turnierleitern.

Nach Abschluss des Altliga-Turniers feierten dann zahlreiche Spieler mit vielen Gästen eine sehr gelungene Veranstaltung bei Disco-Musik von DJ Jürgen und guter Stimmung bis in die Morgenstunden am Biertresen und im Festzelt.

Sieger beim Altliga-Fußballturnier: TSV Vineta Audorf

Sonnabend, 18. August

Am Schlusstag des Sommerfestes fand traditionsgemäß das MTV-Faustballturnier statt. Zu diesem Turnier hatten insgesamt 14 Mannschaften gemeldet, eine Anzahl die in den letzten Jahren nicht mehr erreicht wurde und somit zu einem echten "Highlight" des Sommerfestes wurde. Aufgeteilt wurden die Mannschaften in eine "Profigruppe", d. h. Teams die an Punktspielen teilnehmen, in ein Mixedturnier und ein Jedermannturnier.

Bei den Profis starteten 4 Teams die eine doppelte Punktrunde mit folgendem Endklassement spielten:

Sieger beim Faustball-"Profiturnier": Der gastgebende MTV

Am Mixed-Turnier nahmen 5 auswärtige Mannschaften teil, die eine einfache Punktrunde mit folgendem Endergebnis spielten:

Sieger beim Faustball-Mixed-Turnier: Die SG Wohlde/Bergenhusen

Auch beim "Jedermann-Turnier" waren fünf Teams am Start, die sich aus unterschiedlichen Gruppierungen aus Meggerdorf zusammensetzten und eine einfache Punktrunde mit folgendem Ergebnis spielten:

Sieger beim Faustball-Jedermann-Turnier: Team Westersee

 * bei Punktgleichheit war der direkte Vergleich entscheidend.

Turnierorganisator und -leiter Knud Friedrichsen zeigte sich bei der Siegerehrung sehr erfreut über die Anzahl der Teilnehmer und über den Verlauf des Turniers. Er überreichte den siegreichen Teams Verzehrgutscheine. Die platzierten Mannschaften gingen aber auch nicht leer aus und erhielten Sachpreise.

Die Teilnehmer des Tischtennisturniers der Männer

Die Freiwillige Feuerwehr Meggerdorf engagierte sich für die Kinder

Für die kleinen Kinder hatte der Festausschuss in diesem Jahr wieder die "Johannis-berg-Olympiade" vorbereitet. Bei den Spielen unter der Leitung von Janina Martens, wie z. B. "Sackhüpfen", "Schuhkarton-Parcour", "Stelzenlaufen" und "Geschicklich-keitswerfen" konnten sich die Kleinen versuchen und nahmen dieses Angebot auch gut an. Alle hatten großen Spaß und erhielten zum Abschluss eine kleine Belohnung.

Die Feuerwehr bot wieder Rundfahrten mit dem Feuerwehrfahrzeug und kleine "Löschübungen" an, die den Kindern sichtlich Spaß bereiteten. Ein besonderer Dank geht daher an die Freiwillige Feuerwehr Meggerdorf und an die Kameraden Werner Jürgens und Hans Junker, die sich zum Wohle der Kinder zur Verfügung gestellt haben.

Zum Gelingen des Sommerfestes trug in diesem Jahr auch wieder der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Meggerdorf mit einem einstündigen Konzert und toller Blasmusik bei. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an die Kameraden/innen des Musikzuges.

Das beliebte "Stockbrotbacken" durfte natürlich auch in diesem Jahr beim Sommerfest nicht fehlen und so nahmen auch in diesem Jahr zahlreiche Kinder und Erwachsene das Angebot an und ließen sich den von Marga Behrens zubereiteten Stockbrotteig schmecken.

Die beim MTV-Sommerfest schon obligatorische Hüpfburg stand den Kindern in diesem Jahr am Freitagabend und Sonnabend zur Verfügung und wurde in der Turnhalle aufgebaut. Bis in den späten Abend hinein wurde dieses Angebot von den Kiddies dann auch gern und lange angenommen.

Den Abschluss der sportlichen Veranstaltungen bildete in diesem Jahr ein Fußballspiel der besonderen Art. Es kam zur "Revanche" zwischen der "Zweiten" und der "Dritten. Drei Jahre lang hatte der MTV in dieser "Blütezeit" des MTV-Fußballs drei Mannschaften melden können. Zu den Höhepunkten dieser Zeit gehörten die Derbys zwischen den beiden Mannschaften in der Saison 2013/14, als beide Teams in der Kreisklasse B spielten. Das Hinspiel konnte seinerzeit die "Zweite" mit 4 : 3 für sich entscheiden, während sich die "Dritte" im Rückspiel mit 2 : 1 durchsetzte.

Nun sollte es also zur Revanche und zur Entscheidung kommen. Es entwickelte sich dann auch ein interessantes und ansehnliches Spiel, das beide Teams mit viel Engagement angingen. Nach mehreren Chancen hüben wie drüben ging schließlich die "Dritte" durch einen Fernschuss von Daniel Benker mit 1 : 0 in Führung und behauptete diese auch bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte die "Zweite" das Spiel dann innerhalb kurzer Zeit drehen. In der 53. Minute verwandelte Jan Siemsen zunächst einen Foulelfmeter zum Ausgleich und nur drei Minuten später sorgte der selbe Spieler für das 2 : 1 der "Zweiten". Die "Dritte" steckte jedoch nicht auf und kam in der 68. Minute, wiederum durch Daniel Benker zum verdienten 2 : 2 Ausgleich. In der Folgezeit hatte vornehmlich die "Dritte" noch sehr gute Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden, scheiterte jedoch wiederholt an Torwart Paul Tiedemann. So blieb es also bei dem Unentschieden und die "Entscheidung" im Derby ist vertagt, so dass einer erneuten "Revanche" in absehbarer Zeit wohl nichts im Wege stehen dürfte..... Ein Dank geht an dieser Stelle an Schiedsrichter Rainert Bartel, der das Spiel umsichtig leitete.

Das MTV-Sommerfest ging dann mit Discomusik im Festzelt von "DJ Rooney" und mit vielen guten Gesprächen rund um den Bierpilz in den frühen Morgenstunden zu Ende. Erfreulich war, dass in diesem Jahr auch am Sonnabendabend noch eine gute Resonanz zu verzeichnen war, so dass der MTV sein Sommerfest mit einem erfreulichen Fazit abschließen konnte.

Ein herzlicher Dank gilt auch in diesem Jahr den vielen Helferinnen und Helfern, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz dafür gesorgt haben, dass das Sommerfest erfolgreich verlaufen ist. Ein herzlicher Dank geht auch an die Lieferanten und Spender der sehr leckeren Salate und Kuchen. Das war wieder "echt spitze".

Danken möchten wir auch den Nachbarn unserer Sportanlage 'Johannisberg' für das Verständnis für die sicherlich wieder etwas "unruhigen Tage und Nächte".

Fotos/Text: Sönke Clausen MTV-Meggerdorf

© SL-Süd-Online 2018